Tradition muss leben!

Das Vereinsleben leidet sehr in der Coronazeit. Aus diesem Grund entschied sich die Musikvereinigung, trotz Corona und nicht abhaltender Feierlichkeiten, einen Maibaum zu stellen. Getreu dem Motto “Tradition muss leben”. Zwar etwas kleiner als sonst, aber mit viel Herzblut bearbeitet, konnte ein Maibaum gestellt werden. Die Musikvereinigung Welden bedankt sich recht herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, trotz Corona einen wunderschönen Maibaum stellen zu können. Bleibt gesund, bis bald!!

Osterhase unterstützt den Musikverein

Lieber Osterhase,
die Musikvereinigung Welden e.V. möchte sich sehr bei dir für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Der Osterhase hat dem Verein geholfen, den Mitgliedern ein kleines Osterpräsent zukommen zu lassen. Die kleinere und süßere Ausgabe haben vielen Menschen als kleine Überraschung an den Haustüren vorgefunden. Damit hat der Osterhase seine Mission erfüllt und ein schmunzeln auf die Gesichter gezaubert. Wir bemühen uns sehr – trotz wenig persönlichem Kontakt -unsere Mitglieder nicht zu vergessen und Ihnen zu zeigen, dass wir an sie denken. Wir hoffen, dass wir uns bald wieder in einer gemütlichen Runde mit zünftigem Essen und guter Blasmusik sehen. Der Verein bedankt sich herzlich für die vielen positiven Rückmeldungen und den Spenden.
Frohe Ostern wünscht Ihnen Ihr Musikverein Welden e.V.

Faschingstermine 2022

Da dieses Jahr der Fasching ausfiel, fiebern die Laugnataler Faschingskracher noch mehr als normalerweise auf die neue Saison hin.

Notieren Sie schon mal die Termine:

  • 11.11.2021 Faschingsopening
  • 04.12.2021 Kartenvorverkauf
  • 08.01.2022 Galaball
  • 22.01.2022 Rosenball
  • 12.02.2022 Benefizgardetreffen
  • 13.02.2022 Kinderball
  • 26.02.2022 Faschingsumzug und Party im Zelt

Narrenbaum

Momentan wäre Hochsaison und alle Tänzerinnen und Tänzer der zahlreichen Faschingsvereine würden von Auftritt zu Auftritt reisen, um an verschiedenen Veranstaltungsorten ihr Programm zu präsentieren. Doch dieses Jahr bleiben sowohl die Busse und Sporthallen, als auch die Vereinsheime und die Partyzelte leer. Zudem werden die vielen Faschingsbegeisterten, die bei den Umzügen jubelnd und feiernd am Straßenrand stehen, schmerzlichst vermisst.
Über die jetzigen Umstände sind die Laugnataler Faschingskracher sehr traurig, doch das Gremium des Vereins hat sich etwas einfallen lassen, um wenigstens ein bisschen Faschingsstimmung in den Ort zu bringen. Seit vergangenen Dienstag ist am Marktplatz, dem Weldener Ortskern, die kleine Überraschung zu bestaunen. Dort erstrahlt nämlich ein Narrenbaum als Zeichen für Zusammenhalt und Vorfreude auf die nächste Saison in vollem Glanz. Der Baum würde sich sicherlich über eine Vielzahl an neugierigen Besuchern freuen.
Und wer weiß – vielleicht wiederholt sich das Stellen des Narrenbaumes in den nächsten Jahren und der “Coronafasching” geht als Beginn der neuen Faschingstradition in die Weldener Geschichte ein.
Die Laugnataler Faschingskracher wünschen Ihnen trotzdem eine schöne Faschingszeit. Behalten Sie Ihren Humor und bleiben Sie gesund!

Darauf ein dreifachkräftiges
Laugnataler Faschingskracher

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

Der Musikverein Welden e. V. möchte sich ganz herzlich bei den vielen Spendern bedanken, welche trotz ausgefallenem Silvesterspielen an uns gedacht haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Sie unseren Verein unterstützen. Dank gilt auch an alle anderen Spendern im Jahr 2020. Wir hoffen, dass wir Ihnen baldmöglichst wieder Freude mit unserer Musik bereiten können.

Nachruf

In stillem Gedenken nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied

Josef Grob

der am 21.10.2020 verstorben ist.
Josef Grob war Gründungsmitglied der Musikvereinigung Welden.
In seiner 61jährigen Mitgliedschaft war er erster Flügelhornist, zweiter Vorstand und auch Dirigent.

Wir danken Josef Grob für all sein Wirken und seine Treue zum Verein und werden ihn gerne in Erinnerung behalten.

Musikvereinigung Welden e.V.
Stefan Weishaupt
1. Vorstand

Fasching 2020/2021

Liebe Faschingsfreunde,
schweren Herzens haben sich auch die Laugnataler Faschingskracher dazu entschlossen, alle eigenen Veranstaltungen für die Saison 2020/2021 abzusagen.
Die Corona-Pandemie und deren Entwicklung in den letzten Wochen hat die Vorstandschaft dazu gezwungen, diesen Schritt zu gehen. Das Risiko ist zu hoch und die Gesundheit unserer Gäste und unserer Aktiven ist uns zu wichtig. Die aktuelle Lage, Umstände und Bestimmungen lassen es leider nicht zu den Fasching wie gewohnt zu feiern.
Doch das soll nicht heißen, dass Corona uns klein kriegt. Aktuell wird weiterhin unter den gegebenen Hygienevorschriften trainiert und wir versuchen trotz allem den Spaß am Tanzen und am „Miteinander“ nicht zu verlieren.
Wir hoffen natürlich, dass wir in der nächsten Saison unsere Veranstaltungen wieder wie gewohnt durchführen können und freuen uns Sie im Fasching 2021/2022 wieder als unsere
Gäste begrüßen zu dürfen.
Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit.
Ihre Laugnataler Faschingskracher

Mit dem Fahrrad zum Eisessen

Am Samstag, den 19. September, war es endlich so weit: Die erste gemeinsame Unternehmung der Jugendkapelle der Musikvereinigung Welden nach der Corona-Pause stand an. Dafür trafen sich am Skaterplatz der Jugendleiter Markus Mengele und Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle, um gemeinsam mit dem Fahrrad nach Wertingen zu fahren. In Wertingen angekommen, gab es für jeden ein Eis.

Nach dem Eisessen war es an der Zeit, den Rückweg anzutreten. Auf Vorschlag von einem der Teilnehmer wurde ein Abstecher zum Dirtpark bei Wertingen gemacht. Dort bestand die Möglichkeit, mit dem Fahrrad sein Können auf verschiedenen Schanzen und dem Pumptrack, einem Rundkurs mit Wellen und Steilkurven, unter Beweis zu stellen. Nach einem zweiten Zwischenhalt bei Emersacker für ein Gruppenbild ging es wieder zurück nach Welden.

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

Die Musikvereinigung Welden nahm die Gelegenheit war, langjährige Mitglieder zu ehren. Geehrt wurden aktive und passive Mitgliedschaften für 10, 20, 25, 30, 40 und 50-jährige Vereinszugehörigkeit. Vorstand Stefan Weishaupt bedankte sich für die lange Verbundenheit zum Verein im Namen der Musikvereinigung Welden e.V..

Vorstand Stefan Weishaupt, Wilhelm Mengele, Helene Wagner, Josef Vogg (50 Jahre), Reinhard Schönenberg, 1. Bürgermeister Stefan Scheider, Karl Rieder